WM-Qualifikation


Am 31. August sind im Patrick Baumann House of Basketball, dem Hauptquartier des Basketball-Weltverbandes FIBA im schweizerischen Mies, die Gruppen für die „FIBA Basketball World Cup 2023 Qualifiers“ ausgelost worden. Insgesamt 80 Teams aus allen Kontinenten spielen um die 32 Plätze für den FIBA World Cup 2023, der in Indonesien, Japan und den Philippinen ausgetragen wird.

Aus Europa waren 32 Teams in den Lostöpfen, gelost wurden acht Gruppen zu je vier Teams. Gespielt wird in drei „Fenstern“ zunächst „Jeder gegen Jeden“. (Weitere Informationen zum Modus siehe unten). Deutschland wurde in Gruppe D zu Polen, Israel und Estland gelost.

„Das ist eine machbare Gruppe, aber durchaus mit guten Teams auf Augenhöhe. Polen hat zuletzt stark gespielt, auch beim World Cup in China, die Israelis sind nie leicht zu spielen, das wissen wir noch von der letzten WM-Qualifikation. Wenn wir weiterkommen wollen, müssen wir die Spiele gegen Estland gewinnen“, so der für Leistungssport zuständige Vizepräsident Armin Andres.

„Das ist eine interessante Gruppe. Man muss ja vorsichtig sein, denn in der Quali weiß man nie, welche Spieler kommen können, wie sich die Teams aufstellen. Polen ist sicher sehr stark, mit Coach Mike Taylor haben sie ein auch für mich bestens bekanntes Gesicht auf der Bank. Die sind sehr gut eingespielt. Bei Israel erinnere ich mich immer noch an die sensationelle Schlussphase in der letzten Quali in Leipzig, da kommt auch einiges auf uns zu. Wie gesagt, interessante Gegner, eine Quali ist immer schwierig“, sagte Nationalmannschafts-Kapitän Robin Benzing.

Hier die acht europäischen Gruppen:

A: Serbien, Slowakische Republik, Belgien, Lettland
B: Belarus, Großbritannien, Griechenland, Türkei
C: Kroatien, Schweden, Finnland, Slowenien
D: Israel, Deutschland, Estland, Polen
E: Frankreich, Portugal, Ungarn, Montenegro
F: Bosnien und Herzegowina, Litauen, Bulgarien, Tschechische Republik
G: Georgien, Nordmazedonien, Spanien, Ukraine
H: Russland, Niederlande, Island, Italien

Spieltermine Deutschland
Do., 25. November 2021: Deutschland – Estland
So., 28. November 2021: Polen – Deutschland
Weitere Spiele und kompletter Spielplan hier.

Die Spielorte folgen noch.

Modus:
Für Europa nehmen 32 Teams an den World Cup Qualifiers teilen. Aus diesen 32 Teilnehmern wurden acht Gruppen mit je vier Teams ausgelost. In drei Spiel-„Fenstern“ (20.-30. November 2021, 21. Februar – 1. März 2022, 27. Juni – 5. Juli 2022) mit jeweils zwei Spielen pro Team werden in Hin- und Rückspielen (insgesamt sechs Spiele pro Team) die jeweils besten drei Teams in den Gruppen ermittelt.
Die 24 qualifizierten Teams (je drei Teams aus den acht Gruppen) spielen  in der zweiten Qualifikationsrunde mit ebenfalls drei Fenstern (22.-30. August 2022, 7.-15. November 2022, 20.-28. Februar 2023) in vier Sechsergruppen die zwölf europäischen World Cup-Teilnehmer aus. Die Ergebnisse der ersten Qualifikationsrunde werden übernommen. Bei erfolgreicher Vorrunde trifft die DBB-Auswahl dann auf die besten drei Teams der Gruppe C mit Kroatien, Schweden, Finnland und Slowenien. Am Ende der Qualifikation qualifizieren sich die jeweils besten drei Teams der vier Sechsergruppen für das Top-Event 2023 in Indonesien, Japan und den Philippinen.



Fanzone